Themen

Was bist du?
 
Du hast Lust mitzuarbeiten?
Du hast Fehler gefunden?
Du hast Ideen?
Meld dich jetzt!
(klick hier für Mail)

1. Mai:
Organisationsformen Algen
Korrektur bei siphonocladal
(danke an Peter)

20. Juni
:

Symbiose
Merksatz falsch angewendet
(danke an F. Geven)
PDF Drucken
In jedem Lebewesen auf der Erde befinden sich Enzyme, manche, wie die Enzyme für die Glykolyse, sind sogar die selben. Aus dieser Beobachtung lässt sich schon schließen, dass Enzyme für das Leben von ganz außergewöhnlicher Bedeutung sind.
Um Reaktionen stattfinden zu lassen, also chemische Bindungen zu lösen, muss die sogenannte Aktivierungsenergie eingebracht werden. Ein Weg dies zu tun, ist die Ausgangsstoffe zu erhitzen ( RGT-Regel). Allerdings toleriert der menschliche Körper nur Temperaturen bis maximal 40°C, weshalb die benötigte Aktivierungsenergie selten in Form von Wärme ausreicht. Deshalb katalysieren Enzyme in allen Lebewesen chemische Reaktionen. Dadurch reichen schon recht niedrige Temperaturen im Körper für alle möglichen Stoffwechselvorgänge etc. aus.